Archiv der Kategorie: Ägyptologie

Ritualistische Werkzeuge in Tel al-Fara in Ägypten entdeckt

Archäologen, die Ausgrabungen an der antiken Stätte von Tel al-Fara im Gouvernement Kafr El-Sheikh durchführen, haben Werkzeuge entdeckt, die in religiösen Ritualen zur Hingabe an Hathor verwendet wurden.

Tel al-Fara war die Heimat der Schutzgöttin von Unterägypten, Wadjit, und wurde seit der prädynastischen Zeit bewohnt, bis es im Alten Reich aufgegeben wurde, bevor es im 8. Jahrhundert v. Chr. schlielich umgesiedelt wurde. Die Stätte besteht aus drei Hügeln, von denen zwei häusliche Siedlungen sind und der dritte die Tempelanlage bedeckt.

Die Forscher entdeckten eine Kalksteinsäule in Form der Göttin Hathor, eine Gruppe von Räuchergefäßen aus Fayence, eines davon mit dem Kopf des Gottes Horus, und eine Gruppe von Tonfiguren, die bei religiösen und zeremoniellen Ritualen zur Widmung an Hathor Verwendung fanden.

Ebenfalls ausgegraben wurden kleine Statuen von Taweret und Thoth, ein großer Opfergabenhalter, ein reingoldenes Auge von Ujat und die Überreste von goldenen Schuppen, die zum Vergolden verwendet wurden.

Dr. Mustafa Waziri, Generalsekretär des Obersten Rates für Archäologie, sagte: „Dies ist eine wichtige Entdeckung, weil sie die Werkzeuge enthält, die tatsächlich verwendet wurden, um die Rituale des täglichen religiösen Dienstes der Göttin Hathor durchzuführen, und es ist wahrscheinlich, daß sie schnell unter eine Gruppe von Steinblöcken gelegt wurden, die regelmäßig auf einem Sandhügel im Süden des Tempels der Göttin Wajit angeordnet waren.“

Der Generaldirektor von Kafr El-Sheikh und Missionsleiter Dr. Hossam Ghanim sagte: „Die Mission entdeckte auch ein riesiges Gebäude mit Innenwänden aus poliertem Kalkstein, das einen Brunnen für Weihwasser darstellt, das in täglichen Ritualen verwendet wurde.“

Quelle